Reykjavík Welcome Card im 24 Stunden Test

geo_mashup_map

Jeder dritte Isländer lebt in der Hauptstadt Reykjavík. Mit knapp 120.000 Einwohnern ist die Stadt an der „rauchenden Bucht“ also definitiv auch das kulturelle Zentrum der Insel im Nordatlantik. Wer Island vorwiegend wegen seiner atemberaubenden Landschaften besucht (absolut gerechtfertigt!), sollte dennoch etwas Zeit in der Hauptstadt einplanen.

Reykjavík in 24 Stunden

Um das meiste aus unserem Aufenthalt in Reykjavík herauszuholen, haben wir uns am Morgen nach unserer Ankunft die Reykjavík Welcome Card geholt.

TP_ReykjavikWelcomeCard_on_City_Map_1018x460

Aufgrund unserer geplanten Route durch Island haben wir uns für die kürzeste Gültigkeitsdauer entschieden und die City Card einem 24 Stunden Test unterzogen: Wir wollten wissen, was sich an einem Tag in Reykjavík (realistisch) unternehmen und wo sich mit der Karte Geld sparen lässt. Und vor allem: Ob die Ersparnis größer ist, als der Preis der Karte selbst!

Die Reykjavík Welcome Card für 24 Stunden kostet normalerweise 2.900 ISK (umgerechnet ca. 19 Euro) für Erwachsene bzw. 1.000 ISK (ca. 6,50 Euro) für Kinder. Wir legen hiermit offen, dass wir von Visit Reykjavík bei dieser Reise unterstützt wurden und die Reykjavík Welcome Card kostenlos erhalten haben.

Wir waren damit gratis im auf zeitgenössische Kunst spezialisierten Hafnarhús des Reykjavík Art Museum (Ersparnis 1.300 ISK). Gerade die aktuelle Pop Art Ausstellung ist sehenswert. In Summe solltest du eine gute Stunde Zeit für dieses Museum einplanen.

20140716_011_Reykjavik_Hafnarhus_Art_Museum_IMG_0040

Etwas kürzer dauert die geführte Tour im HARPA Konzerthaus, das uns mit seiner speziellen Glasfassade allein äußerlich schon begeistert. Die Tour beinhaltet eine Führung durch das Innere inklusive Besuch auf und hinter der Bühne des großen Saals, sowie auf der Terrasse im 5. Stock mit Blick auf den Hafen. Mit der Reykjavík Welcome Card sparen wir hier 25% bzw. knapp 400 ISK.

20140716_011_Reykjavik_HARPA_Concert_Hall_IMG_0050

Auf Empfehlungen von Eva von whereEVAimayroam und Hlolli, unserem Free Walking Tour Guide, waren wir außerdem im isländischen Phallusmuseum, dem ersten und einzigen Museum der Welt, das sich ausschließlich dem männlichen Geschlechtsteil von Mensch und Tier widmet. Das Museum ist kurzweilig aufgebaut und eingerichtet, mit Reykjavík Welcome Card zahlen wir nur 1.000 statt 1.250 ISK, also nochmal 250 ISK gespart.

20140716_011_Reykjavik_Phallus_Museum_IMG_0124

Abends holen wir unsere Badesachen aus dem Guesthouse und fahren mit dem City Bus gratis ins etwas außerhalb vom Zentrum gelegene Laugardalslaug (Preis/Ersparnis für die Hin- & Rückfahrt 700 ISK).

Der Eintritt in Reykjavíks größtes Thermalbad Laugardalslaug ist mit 600 ISK zwar auch ohne City Card recht günstig, trotzdem wollen wir es uns nicht entgehen lassen und hüpfen in unseren ersten Hot Pot. Diese sind hier übrigens bis zu 44 Grad heiß, also nichts für Kaltduscher 😉

Zwei Isländer verraten uns den Trick: Zuerst langsam akklimatisieren (z.B. über den 40 und 42 Grad Pool daneben), dann hinsetzen und sofort Arme und Beine aus dem Wasser heben und Fußsohlen nach innen drehen und wölben! So klappt das gleich besser und wir lassen gut gewärmt den ansonsten eher nasskalten Tag in Reykjavík ausklingen.

Diese Aktivitäten reichen dir nicht? Da geht noch mehr?! Dann kannst du dir hier den Überblick verschaffen, wofür du die Reykjavík Welcome Card verwenden kannst:

Was bringt DIR die Reykjavík Welcome Card?

Hier die inkludierten Leistungen der Reykjavík Welcome Card:

Gratis:

  • Eintritt in zahlreiche Museen der Stadt (u.a. National Museum of Iceland, National Gallery, Reykjavík Art Museum und Reykjavík City Museum mit jeweils drei verschiedenen Standorten und Ausstellungen)
  • Eintritt in Reykjavíks Thermalbäder
  • Fahrt mit der Fähre auf die Insel Viðey
  • Alle Fahrten auf den City Bus Linien

Rabatte von 10-25%:

  • Weitere Museen und Sehenswürdigkeiten
  • Ausflüge und Touren in und um Reykjavík (u.a. Walbeobachtung, Reiten, Bike & Segway Touren, Golden Circle Tour)
  • Ausgewählte Shops (z.B. -10% bei Volcano Design)
  • diverse Restaurants und Cafés

WO kannst du die Reykjavík Welcome Card kaufen?

TP_Reykjavik_Welcome_CardWir haben uns die City Card beim Tourist Information Centre (Aðalstræti 2) geholt. Du bekommst sie aber auch bei diversen Tour Anbietern oder direkt bei einigen ausgewählten Unterkünften in Reykjavík. Du hast außerdem die Wahl, ob dir eine 24 Stunden Karte reicht oder ob du lieber gegen einen Aufpreis eine 48 oder 72 Stunden Karte nehmen willst.

Was du noch wissen solltest:

Anders als z.B. die Barcelona Card ist die Reykjavík Welcome Card tatsächlich 24, 48 oder 72 Stunden lang gültig und nicht nur für „ganze“ Tage. Das hat den Vorteil, dass du bei einer 24 Stunden Karte nicht alle Aktivitäten in einen Tag quetschen musst, sondern auf zwei halbe Tage aufteilen kannst. Beachte dabei aber die Öffnungszeiten! Die meisten Museen haben nämlich nur von 10 bis 17 Uhr geöffnet, außerhalb der Hauptsaison in den Sommermonaten sogar noch kürzer. Hingegen kannst du in viele Thermalbäder bis 22 Uhr rein, wenn du willst auch schon ab 6.30 Uhr 😉

Fazit

Sicherlich hätten wir in diesen 24 Stunden noch mehr Aktivitäten unterbringen können, die mit der Reykjavík Welcome Card günstiger oder gratis sind. Allerdings haben wir auch so den Preis der Karte wieder hereingeholt (Netto-Ersparnis 350 ISK), ohne uns abzustressen. Tipp: Teile deine Aktivitäten auf zwei halbe Tage auf oder nimm dir gleich die 48 Stunden Karte, diese kostet nur 1.000 ISK mehr!

Übrigens: Welches Insiderwissen man bei einer Free Walking Tour durch Reykjavík erlangt, erfährst du hier.

Vielen Dank an das Team von Visit Reykjavík, das uns bei dieser Reise unterstützt hat!

Florian Figl

Florian Figl

Flo, 28, leidenschaftlicher Outdoor-Fan und Wahl-Steirer. Früher kamen für mich nur Städtereisen in Frage, doch mittlerweile ist das anders. Auf unserer Weltreise habe ich vielfältige Naturlandschaften entdeckt und liebe es seitdem, mich in neue Abenteuer abseits des Großstadtdschungels zu stürzen. In den Bergen fühle ich mich dabei genauso zu Hause wie auf dem Wasser, egal ob beim Klettern, Mountainbiken, Surfen oder Canyoning.
Florian Figl

2 Kommentare zu “Reykjavík Welcome Card im 24 Stunden Test

  1. Pingback: 10 Gründe, warum auch du Island lieben wirst! | Travel Pins

  2. Pingback: 5 Tipps für Reykjavík: Folge Mia in den hohen Norden | Travel Pins

Kommentar verfassen