Kennst du das? Du kommst von einer langen Reise nach Hause, hast tausende Bilder auf der Speicherkarte deiner Kamera und das Aussortieren fällt dir schwer: Welche Momente sind es Wert besonders hervorgehoben zu werden? Sei es durch die Auswahl für ein Album für deine Facebook Freunde, ein Fotobuch oder für den Blog. Tage, wenn nicht Wochen, haben wir schon mit Aussortieren und Bildbearbeitung verbracht. Und die Bilderflut auf unseren Festplatten wird mit der Zeit immer mehr. Somit auch die Anzahl an Bildern, die es leider (noch) nicht in einen Beitrag auf dem Travel Pins Reiseblog geschafft haben.

7 Bilder – 7 Kurzgeschichten

Auch wenn wir es trotz Vollzeitjobs wundersamerweise irgendwie schaffen, dir regelmäßig von unseren vielen Reisen und Outdoor-Aktivitäten zu berichten, so gibt es natürlich immer wieder Bilder und Geschichten, von denen wir dir noch nichts erzählt haben.

Im Rahmen von 7ways2travel wollen wir das ändern und stellen dir sieben ausgewählte, bislang unveröffentlichte Fotoaufnahmen und die Geschichten dazu vor. Los geht’s!

Gletscherlagune Jökulsárlón, Island

Gletscherlagune Jökulsarlon

Island war das erste Reiseziel auf unserer Weltreise. Obwohl die „Insel aus Feuer und Eis“ überwiegend aufgrund ihrer Naturschönheiten bei Touristen immer beliebter wird, schrieben wir am Reiseblog hauptsächlich über die Hauptstadt Reykjavik. Und erwähnten nur am Rande, aus welchen 10 Gründen wir uns in Island verliebten. Die Gletscherlagune Jökulsárlón gehört da definitiv auch dazu. Uns faszinierte die besondere Atmosphäre dieser Eiswelt auf Islands tiefstem See, mit all ihren Eisschollen und kleinen Skulpturen. Fast schon eine Schande, dass wir ihr bis jetzt keinen eigenen Beitrag gewidmet haben.

Colca Canyon, Peru

Colca Canyon

Auf einer Rundreise durch das südliche Peru kommen die meisten Backpacker in Arequipa vorbei. So auch Flo auf seiner Solo-Tour in den Anden. Ein Highlight ist der ganz in der Nähe der Kleinstadt Chivay befindliche Colca Canyon, den wir dir bislang auch vorenthalten haben. Nach dem Grand Canyon ist es die zweittiefste Schlucht der Welt. Vom Rand der Schlucht geht es bis zu 1.200 Meter in die Tiefe. Misst man von den höchsten Berggipfeln, die ringsum aufragen, sind es gar 3.300 Meter (zum Vergleich: der Grand Canyon ist „nur“ bis zu 1.800 Meter tief). Am Aussichtspunkt Cruz del Condor stehen die Chancen gut, die „Könige der Anden“ beim Fliegen beobachten zu können: Die Rede ist von den namensgebenden Kondoren, die die spezielle Thermik nutzen. Für Aktivreisende bietet sich auch ein mehrtägiger Trek durch das Colca-Tal an.

Antwerpen, Belgien

Zaha Hadid neues Hafengebäude in Antwerpen

Im Mai diesen Jahres waren wir zum ersten Mal in Belgien. Im Rahmen einer Bloggerreise radelten wir dabei durch das kulinarische Eck des Landes, nämlich durch Flandern. In Antwerpen begeisterte uns neben den gut ausgebauten Radwegen vor allem die Architektur der „Diamantenstadt“, die als größter Handelsplatz dieser Edelsteine gilt. Außerhalb der gut erhaltenen Altstadt mit seinen historischen Gebäuden geht es im Hafenviertel um ein Eck moderner zu, wie dieser Bau von Zaha Hadid beweist. Etwas ausführlicher als über Antwerpen haben wir dir bereits über Brügge und Ostende berichtet.

Herzerlstraße, Österreich/Slowenien

Herzerlstrasse Südsteiermark

Zugegeben, dieses Bild hast du heuer vielleicht schon auf unserem Instagram-Profil entdeckt. Mit knapp 200 Likes zählt es sogar zu unseren beliebtesten Fotomotiven. Die sogenannte Herzerlstraße ist außerdem ein gern besuchtes Ziel von Ausflugsgästen an der Südsteirischen Weinstraße. Trotzdem sind wir dir noch einen extra Beitrag im Blog über die Südsteiermark schuldig, die quasi vor unserer Haustüre liegt. Das Foto entstand auf der slowenischen Seite, nur wenige hundert Meter nach dem Grenzstein, bei einem kleinen Aussichtspunkt der Familie Dreisiebner. Nur von hier aus erkennt man auch die Herzform der Straße. Da sie nicht leicht zu finden ist, verlinken wir dir hier die genaue Anfahrtsbeschreibung mit den GPS-Koordinaten.

Ljubljana, Slowenien

Ljubljana Altstadt

Wir bleiben auch gleich in unserem Nachbarland. Im Juni reisten wir nämlich das erste Mal in dessen Hauptstadt Ljubljana und waren positiv überrascht. Wir hatten keinerlei Erwartungen und buchten spontan eine Unterkunft für eine Nacht, noch am selben Vormittag. Ljubljana besitzt eine charmante kleine Altstadt durch die sich auch der (fast) gleichnamige Fluss Ljubljanica schlängelt. Es geht sehr entspannt zu, unten am Wasser fahren Aussichtsboote und einige Stand-Up-Paddler vorbei, oben genießen die Menschen die Sonnenstrahlen in den Gastgärten der Cafés und Restaurants. Grund für dieses Idyll ist übrigens die Tatsache, dass Ljubljana vor mittlerweile 10 Jahren die Altstadt zur autofreien Zone erklärte. Daher am besten etwas außerhalb parken und gemütlich zu Fuß in die Innenstadt schlendern.

Anse Lazio, Seychellen

Anse Lazio Seychellen

Was die Strände auf den Seychellen betrifft, so waren wir vor unserer Reise ja etwas skeptisch: Sie werden zwar regelmäßig zu den schönsten der Welt gekürt, aber irgendwie konnten wir uns das für uns nicht so recht vorstellen, den ganzen Tag im Sand herum liegen … ? Das muss auf den Seychellen aber auch gar nicht sein, denn auch rund um die Strände und im Hinterland der Inseln gibt es vieles zu entdecken. Nicht zuletzt wegen der fotogenen und klettertechnisch interessanten Felsformationen. Warum wir euch das Foto vom Anse Lazio auf der Seychellen-Insel Praslin bislang vorgehalten haben, ist einfach erklärt: Wir sind einfach zeitlich noch nicht dazu gekommen. Denn „eigentlich“ machten wir auf den Seychellen nur einen verlängerten Stopover auf dem Weg nach Madagaskar, über das wir dir gerade ausführlich am Blog berichten. Aber auch hier gibt es noch einige unveröffentlichte Bilder und Geschichten…

Diego, Madagaskar

Meist sind die schönsten Momente nicht die, die man staunend vor einer Sehenswürdigkeit verbringt. Vielmehr sind es die, die man gemeinsam mit anderen teilt, egal wo auf der Welt. Zum Beispiel im wunderschönen Diego, heute auch als Antsiranana bekannt. Vielleicht werden wir eines Tages noch über Coris Familienurlaub mit einer madagassischen Familie im Norden des Landes berichten. Denn zu erzählen gibt es auf jeden Fall genug! Einstweilen findest du hier unsere bisherigen Beiträge über unser Abenteuer Madagaskar.

Noch mehr Geschichten und bislang unveröffentlichte Bilder

… findest du bei unseren Kollegen von 7ways2travel, einem monatlichen Blog-Projekt von sieben österreichischen Reiseblogs. In jeder zweiten Woche eines Monats veröffentlichen wir Beiträge zu einem gemeinsamen Thema. Im Oktober zeigen wir dir bislang unveröffentlichte Bilder und erzählen die Geschichten dazu.

7ways2travel Reiseblogger

Am Montag starteten Melanie und Juergen von Lifetravellerz.

Am Dienstag sind diesmal wir an der Reihe.

Am Mittwoch veröffentlicht Gudrun alias Reisebloggerin bislang unter Verschluss gehaltenes Material.

Am Donnerstag geht es bei Gerhard von Andersreisen weiter.

Am Freitag zeigt Christina ihre Bilder auf CitySeaCountry.com.

Am Samstag erzählt uns Maria von Kofferpacken die Geschichten zu ihren Bildern.

Am Sonntag teilt Angelika von Wiederunterwegs.com ihre Erinnerungen mit uns.

Florian Figl

Flo, 29, leidenschaftlicher Outdoor-Fan und Wahl-Steirer. Früher kamen für mich nur Städtereisen in Frage, doch mittlerweile ist das anders. Auf unserer Weltreise habe ich vielfältige Naturlandschaften entdeckt und liebe es seitdem, mich in neue Abenteuer abseits des Großstadtdschungels zu stürzen. In den Bergen fühle ich mich dabei genauso zu Hause wie auf dem Wasser, egal ob beim Klettern, Mountainbiken, Surfen oder Canyoning.

2 Kommentare

Kommentar verfassen