Barcelona kulinarisch: Ein Tag in Lokalen

DSC_0685_CAFE_FEDERAL_1018x460px

Wir lesen Bewertungen. Wir lassen uns vor Ort Empfehlungen geben. Und manchmal kommt der Zufall ins Spiel:
Magen: „Knurrrr!“
Augen: „Da gibt’s Essen!“
Beine: Sind schon losgelaufen.

Das ist wohl auch einer der Gründe, warum man einfach ab und an ins Fettnäpfchen tritt, was die Lokalauswahl angeht. Zumindest uns passiert das.

Hier findest du Tipps, wo du in Barcelona wirklich gut essen kannst und zwar je ein Lokal für Frühstück, Mittagessen, Abendessen und das verdiente Glässchen am Abend. Wir haben bewusst die Touristenmeile „La Rambla“ gemieden und sind so auf echte Geheimtipps gestoßen. Alle Lokale liegen trotzdem zentral und sind mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen.

Frühstück

Magst du’s gerne süß, liegst du bei Dulcinea in einer kleinen Parallelgasse zur La Rambla richtig. Hier kannst du verdammt leckere Churros mit heißer Schoko neben anderen in Kaffee und Schoko tunkenden Leuten genießen. Was mir besonders gut gefallen hat: Das Ambiente wirkt urig, gemütlich und die Bedienung ist sehr freundlich.

Lage: Carrera Petritxol 2, U-Bahn: L3, Station Liceu

Mittagessen

Isst du gerne in heimeliger Atmosphäre, solltest du das Café Federal besuchen. Von außen wirkt es eher unscheinbar, aber wenn du es betrittst, hast du das Gefühl, in einem Wohnzimmer gelandet zu sein. Ganze drei Tische gibt es im Erdgeschoss, einer davon ist allerdings riesig. Die Leute bleiben wegen des Gemütlichkeitsfaktors gerne lange sitzen. Auf der Karte finden sich neben Croissants von süß bis pikant, Toasts und Burger in verschiedenen Variationen und Smoothies. Es bietet sich natürlich auch an, hier zu frühstücken. Kuchen, Croissants und das Lokal an sich sind von unserer Seite jedenfalls uneingeschränkt weiterzuempfehlen! Beim nächsten Besuch in Barcelona komme ich sicher wieder hierher.

Lage: Carrer del Parlament 39, U-Bahn: L2, Station Sant Antoni

Abendessen

Suchst du ein wirklich billiges Lokal, magst Meeresfrüchte und Bier bist du im Can Eusebio richtig. Die Portionen sind auch nicht klein. Estrella gibt’s um einen Euro, Tapas sind vergleichsweise auch günstig. Einheimische Gäste überwiegen hier deutlich. Leider ist der Laden schmuddelig, aber wie es in einer Rezession treffend formuliert wird, reichen 10 Euro um betrunken und satt zu werden. Im Sommer kannst du auch draußen sitzen. Alternativ kannst du ins Nachbarlokal „Can Pepe“ gehen, preislich nicht viel teurer, dafür mit geringerem Schmuddelfaktor.

Lage: Vila i Vila 84, U-Bahn: L2, Station Paral-lel

Trinken

Probierst du gerne Neues und Schräges aus? Dann solltest du dir Icebarcelona nicht entgehen lassen. Also eine echte „Eisbar“ in Barcelona. 15 Euro kostet der Spaß, sich mit Jacke und Handschuhen in einen Raum, dekoriert mit Eisskulpturen, bei Temperaturen um die -15°C an die Eisbar zu stellen. Im Preis dabei sind ein Cocktail, serviert in einem Becher aus Eis und die Heiße Schokolade danach. 20% kannst du dir übrigens mit der Barcelona Card sparen.

Lage: Ramón Trías Fargas 2, U-Bahn: L4 Ciudatella

Kennst du eines dieser Lokale? Oder hast du andere Empfehlungen? Ich freue mich über deinen Kommentar!
Noch mehr Bilder von Barcelona findest du in Flo’s Beitrag „Barcelona von oben„.

Corinna Donnerer

Corinna Donnerer

Cori, 25, und hauptberuflich als Physiotherapeutin selbstständig. Schon während der Schulzeit und des Studiums habe ich viele Gelegenheiten zum Reisen genutzt und war so als Austauschschülerin und Aupairmädchen in Chile. Praktika habe ich in Deutschland und der Schweiz gemacht. Gemeinsam mit Flo ging es nach meiner Ausbildung auf Weltreise und seitdem hat mich das Reisefieber fest im Griff.
Corinna Donnerer

Ein Kommentar zu “Barcelona kulinarisch: Ein Tag in Lokalen

  1. Pingback: 203 Tage um die Welt: Mein Reisejahr 2014 | Travel Pins

Kommentar verfassen