Werbung. „Es war kein neuer Rekord, es war keine Bestzeit, aber es war mein Abenteuer, mein stiller Augenblick“. Was ich mir im Nachhinein auch über mein „erstes Mal“ im Eisfall dachte, ist in Wahrheit ein Zitat von Alpinist Markus Pucher nach seinem Triumph am Cerro Torre in Patagonien. Nun gibt es für mich die einmalige Chance, die Eiskletterlegende aus dem Kärntner Maltatal bei einem von Bergzeit organisierten Alpincamp kennenzulernen und mit ihm gemeinsam zu klettern. Und zwar genau an jenem Ort, an dem ich vor einem Jahr meine ersten Routen durchs Eis geschlagen habe!

Eisklettern im Eispark Osttirol

Eisklettern im Eispark Osttirol

Mit Steigeisen und Eisgeräten bewaffnet kletterten wir im Gschlösstal über gefrorene, vereiste Felsen und Wasserfälle nach oben. Das Adrenalin schoss durch unsere Körper. Wir waren zu Gast im Eispark Osttirol, dem größten künstlichen Eisklettergarten Österreichs, der erst vor zwei Jahren eröffnet wurde. Über mehrere hunderte Meter lange Rohrleitungen wird Wasser auf die bis zu 60 Meter hohen Felswände gesprüht, eine entsprechend niedrige Temperatur vorausgesetzt.

Eispark Osttirol

Um ein Haar wäre dann trotz Minusgrade doch nichts daraus geworden, da durch die heftigen Schneefälle der Tage zuvor eine Lawinenwarnstufe für den (talnahen) Zustiegsweg vom Matreier Tauernhaus zum Eispark ausgerufen wurde. Doch wir hatten Glück und die Lage entspannte sich. Unser erstes Mal Eisklettern hatten wir damals einer Einladung zum 2. Eis-Festival bei Matrei in Osttirol zu verdanken.

Cori beim Eisklettern in den Lienzer Dolomiten

Tipp für Kurzentschlossene: Das 3. Eis-Festival im Eispark Osttirol findet von 12. bis 14. Jänner statt!

Bergzeit Alpincamp mit Grivel

Da wir Mitte Jänner leider keine Zeit für einen weiteren Besuch im Eispark haben, bleibt für mich als weitere Möglichkeit die Bewerbung zum Bergzeit Alpincamp, welches im Februar stattfinden wird.

Bergzeit Alpincamp mit Grivel

Cori wird zu der Zeit gerade mit einer Freundin durch Ruanda reisen, also würde ich diesmal alleine nach Osttirol fahren. Neben der Teilnahme am Alpincamp gibt es dazu auch noch die passende Outdoor-Ausrüstung von Grivel zu gewinnen. Derzeit haben sich online erst 16 andere Bergsport-Fans beworben, also stehen meine Chancen gar nicht so schlecht. Voten kann man diesmal zwar nicht, aber über unterstützende Kommentare unter diesem Artikel würde ich mich ebenfalls freuen.

Wenn auch du dich für das Bergzeit Alpincamp interessierst, dann findest du hier alle Infos zur Bewerbung.

Zum aktuellen Zeitpunkt warte ich übrigens noch auf die Freischaltung meiner Bewerbung, die dann samt Foto auch auf der Seite angezeigt wird.

Der Mann ohne Nerven

Neben dem erneuten Besuch im Eispark Osttirol und der Eiskletter-Ausrüstung steht für mich aber vor allem die Bekanntschaft mit einem „Mann ohne Nerven“ im Vordergrund. Markus Pucher kenne ich bislang nämlich nur aus der gleichnamigen ServusTV Doku, sowie einigen weiteren Beiträgen von Bergwelten. Mir von ihm Tipps zu holen und mit ihm gemeinsam im Eispark Osttirol zu klettern, wäre eine große Ehre und einmalige Gelegenheit!

Florian Figl

Flo, 29, leidenschaftlicher Outdoor-Fan und Wahl-Steirer. Früher kamen für mich nur Städtereisen in Frage, doch mittlerweile ist das anders. Auf unserer Weltreise habe ich vielfältige Naturlandschaften entdeckt und liebe es seitdem, mich in neue Abenteuer abseits des Großstadtdschungels zu stürzen. In den Bergen fühle ich mich dabei genauso zu Hause wie auf dem Wasser, egal ob beim Klettern, Mountainbiken, Surfen oder Canyoning.

Kommentar verfassen (Eingaben werden zwecks Anti-Spam-Prüfung an den Dienst Akismet gesendet. Wir nutzen die eingegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern bei dem Dienst Gravatar. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung: https://www.travelpins.at/datenschutz/)