Gibt es ein schöneres Postkartenmotiv für Slowenien als Bled? Eine kleine Ortschaft nahe des Triglav-Nationalparks am Rande eines wunderschönen Sees, umringt von Wald, einer Burg auf dem Felsen und als i-Tüpfelchen noch eine Insel mit einer Kirche mitten im See.

Kein Steg führt zu der Kirche. Du kannst sie nur per Stand Up Paddel, Boot oder schwimmend erreichen. Dazu aber später, denn unser erster Punkt auf der To-Do Liste in Bled ist eigentlich nur eine Wanderung rund um den See. Doch kaum bei unserer Unterkunft angekommen, wird die Liste schlagartig länger.

bled_schwimmen

Schuld daran ist Kaspar, der für das Castle Hostel arbeitet und uns anhand der Karte von Bled Tipp um Tipp gibt. „Wenn ihr die Hälfte des Weges um den See zurückgelegt habt, müsst ihr den Ojstrica-Aussichtspunkt besteigen. Sonst gibt es noch Tandem-Paragleiten, Canyoning, die Vintgar Schlucht, Badeplätze, Ausflugsmöglichkeiten zum Bohinjer See, Wanderungen im Triglav Nationalpark,…“ Ja, Bled ist definitiv das perfekte Reiseziel für alle Outdoorbegeisterten und Abenteuerlustigen! So fiel es uns auch nicht leicht, uns zwischen den zahlreichen Möglichkeiten zu entscheiden.

Letztendlich haben wir dir hier unsere Top 5 Aktivitäten für ein Wochenende in Bled zusammengetragen.

Wanderung rund um den Bleder See

Der Weg rund um den See ist asphaltiert und somit perfekt für Jung und Alt, Rad- und Kinderwagenfahrer geeignet. Es gibt einige Cafés und Schwimmplätze, bei denen du einen gemütlichen Stopp einlegen kannst. Dabei ist die Bleder „Kremsnita“ äußerst zu empfehlen, die es hier an jeder Ecke gibt und groß beworben wird. Wir dachten, eine reicht für uns beide… Lass dir raten, gleich dein eigenes Stück zu bestellen 🙂

bled_aussichtspunkt

Da der Bleder See in einem Tal liegt, bieten sich viele Aussichtspunkte an. Wir entscheiden uns für den Tipp von Kaspar, nämlich den Ojstrica-Aussichtspunkt. Du findest ihn gut beschildert an der dem Ort Bled gegenüberliegenden Uferseite. Auch für die weniger Fitnessbegeisterten ist er ein Muss, denn du brauchst in etwa 20 Minuten über einen Waldweg um ihn zu erreichen. Hoffentlich hast du deine Kamera dabei, denn hier lassen sich wirklich traumhafte Fotos machen! Jetzt wissen wir auch, von woher das beliebte Postkartenpanorama stammt.

tp_bled_insel_viewpoint_img_3820

Schwimmen zur Insel und retour

Klar, theoretisch könntest du einfach ein Boottaxi nehmen. Oder ein Kanu. Oder ein Stand-Up-Paddel. Anstrengender ist es auf jeden Fall, wenn du selbst schwimmst, aber das Wasser ist so traumhaft, dass wir uns sofort einig waren. Solltest du mit ausgezeichneter Kondition gesegnet sein, kannst du auch direkt von Bled starten. Wir haben dann doch die kürzere Variante vom rechten Seeufer von Bled aus gewählt, wofür wir gemütlich etwa 20 Minuten pro Richtung gebraucht haben.

bled_sup

Ich kenne das, vom Seeufer schaut die Distanz nämlich garantiert weniger anstrengend aus, als sie einem dann schwimmend vorkommt. Schau dir einfach eine Karte vom See an und wähle eine Distanz, die für dich passt. Wir haben unsere Sachen gleich am bewaldeten Ufer liegenlassen und sie danach wieder abgeholt. Natürlich kannst du aber auch von einem Badebereich mit Liegewiese starten.

bled_strand

Pass beim Schwimmen auf jeden Fall auf die Ruderboote auf, die oft pfeilschnell und sehr leise durch das Wasser flitzen.

Drüben angekommen, wollen wir uns die Kirche zumindest aus der Ferne anschauen. So waschelnass und im Bikini und Badehose würden wir darin sicher nicht so willkommen sein. Also heißt es einmal barfuß um die Insel marschieren. Es lohnt sich auf jeden Fall auch trotz der Steinchen am Weg! Und zur Belohnung kannst du dir ja nach dem Zurückschwimmen auch noch eine Kremsnita gönnen, spätestens dann ist alles wieder gut 😉

Canyoning – ein nasses Abenteuer!

Bei dem ganzen Sportangebot in Bled waren wir anfangs wirklich etwas überfordert… was sollen wir machen? Canyoning, Tandemsprung, Stand-Up-Paddeln, Mountainbiken? Die Entscheidung ist außerdem schwierig, da die Qualität und der Preis bei allen Angeboten absolut top ist. Nach einer kurzen Diskussion gewinnt mein Vorschlag: Canyoning. Kostenpunkt für rund 1,5 Stunden im Canyon rund 60 Euro bei den meisten Anbietern. Inkludiert sind Ausrüstung, Transfer und Guide.

Flo beim Sprung aus sieben Meter Höhe
Flo beim Sprung aus sieben Meter Höhe

Für uns geht es morgens um acht Uhr bereits los. Ein bisschen aufgeregt sind wir schon! Mit einem Australier und einem deutschen Pärchen geht es dann Richtung Grmečica-Schlucht, nachdem wir uns mit der Badekleidung in die engen Neoprenanzüge und die Canyoning-Schuhe gezwängt haben. Ganz schön anstrengend, mit so einer dicken Schicht bis zum Einstieg zu gehen! Aber unser Guide weiß: „You will need it for sure, the water is really cold!“

Unsere Canyoning-Gruppe vor dem Grmečica-Wasserfall
Unsere Canyoning-Gruppe vor dem Grmečica-Wasserfall

Jep, das war es auch! Aber mit dem Anzug kein Problem. Sprünge bis zu 7 Meter Höhe, Rutschen im natürlichen Flussbett, kurze Kletter- und Schwimmpassagen – Canyoning ist Abenteuer pur. Wenn du genau wissen willst, wie es uns ergangen ist und warum sich auf jeden Fall lohnt, dann lies weiter in unserem Artikel über Canyoning in der Grmečica-Schlucht.

Wandern in der Vintgar Schlucht

Das Wandern bleibt einem als Bled-Tourist wirklich nicht erspart 😉 Das klingt härter als es ist, denn du hörst die Vintgar Schlucht fast nach dir rufen, wenn du davon nur Bilder siehst. Türkis wie die Plitvicer Seen in Kroatien und so klar, dass du überall bis auf den Grund siehst – kurz: Traumhaft! Du kannst jedenfalls nicht in Bled gewesen sein, ohne sie besucht zu haben 🙂

tp_bled_vintgar_img_3851_1018x460

Für die Ausdauernden gibt es die Möglichkeit direkt von Bled aus bis zur Vintgar Schlucht zu wandern. Du brauchst dafür in etwa 50 Minuten bis zur Schlucht, aber die Strecke ist flach und Bled präsentiert sich nicht nur am See sehr malerisch. Wenn du die Zeit hast, dann lohnt es sich! Fährst du mit dem Auto, brauchst du etwa zehn Minuten. Du kannst dich aber auch in der Schlucht noch dazu entscheiden, deine Wanderung auszudehnen und eine längere Runde gehen.

Lies hier mehr über unsere Wanderung in der Vintgar Schlucht und Tipps für die genaue Route.

Günstig übernachten?

Booking.com Cashback-Gutschein für Travel Pins Blog-LeserHast du eine längere Anreise nach Bled, so findest du rund um den See preiswerte Unterkünfte. Buchst du über unseren Booking.com Rabatt-Link*, bekommst du nach deinem nächsten Aufenthalt einmalig 25 Euro als Gutschrift auf deine Kreditkarte zurückgebucht, egal ob du damit oder in bar bezahlst. Was du dazu beachten musst, erfährst du beim * am Ende des Artikels.

Über den Vršič Pass ins Soča-Tal

Wer noch immer nicht genug hat von wunderschöner Natur, Bergen und türkisblauem Wasser, der sollte sich den Vršič Pass am Weg ins Soča-Tal nicht entgehen lassen.

Enge Kurven auf der Passstraße sind natürlich ein Paradies für Motorradfahrer, aber auch im Auto von der Aussicht her ein Traum. Das kann ich zumindest als Beifahrerin sagen! Aber es gibt auch genügend Stopps auf dem Weg, bei denen es sich lohnt, Halt zu machen und einige Fotos zu schießen. Das finden auch die Schafe super!

bled_soca_triglav

Zum Beispiel wäre da die Russische Kapelle mit den Holzschindeln. Wanderwege und weitere schöne Naturschauplätze findest du natürlich auch genug in dieser Gegend.

bled_kapelle

Genieße deine Zeit in Bled! Ich hoffe, wir konnten dir einen guten Überblick mit Tipps für deinen Aufenthalt geben. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, wie es uns ergangen ist, lies in jedem Fall auch unsere Artikel über Canyoning in der Grmečica-Schlucht und Wandern in der Vintgar-Klamm. Hast du auch Tipps für uns, freuen wir uns natürlich davon in den Kommentaren zu hören!

* Affiliate Link: Buchst du über diesen Link, erhalten auch wir dafür eine kleine Provision, ohne dass du deshalb mehr bezahlst (im Gegenteil!). Einzige Bedingung, damit du und wir die Gutschrift erhalten: Der Wert der Buchung muss über 50 Euro betragen und du hast in deinem Booking.com Profil eine Kreditkarte hinterlegt, die du für die Auszahlung nutzen möchtest. Nur so weiß Booking.com, wohin sie dir die Cashback-Prämie nach deinem Aufenthalt überweisen sollen. Gehe dazu auf Einstellungen und setze bei Kreditkarten einen Haken bei „Diese Karte für meine Geldprämien nutzen“.

Florian Figl

Flo, 30, leidenschaftlicher Outdoor-Fan und Wahl-Steirer. Früher kamen für mich nur Städtereisen in Frage, doch mittlerweile ist das anders. Auf unserer Weltreise habe ich vielfältige Naturlandschaften entdeckt und liebe es seitdem, mich in neue Abenteuer abseits des Großstadtdschungels zu stürzen. In den Bergen fühle ich mich dabei genauso zu Hause wie auf dem Wasser, egal ob beim Klettern, Mountainbiken, Surfen oder Canyoning.

2 Kommentare

Kommentar verfassen (Eingaben werden zwecks Anti-Spam-Prüfung an den Dienst Akismet gesendet. Wir nutzen die eingegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern bei dem Dienst Gravatar. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung: https://www.travelpins.at/datenschutz/)