[7ways2travel] Wandern in der Vintgar-Schlucht in Slowenien

Die engen Schluchten, das smaragdfarbene und zugleich glasklare Wasser der Radovna laden zu einer Klamm-Wanderung der besonderen Art ein. Bereits vor mehr als 120 Jahren waren die ersten Besucher in der Vintgar-Schlucht nahe der slowenischen Ortschaft Bled unterwegs und konnten sich an heißen Sommertagen in der „Klimaanlage der Natur“ erfrischen. Doch auch wenn die Temperaturen und mit ihnen die Touristenmassen vom nahe gelegenen Bleder See allmählich zurückgehen hat eine Wanderung durch die gut erschlossene Klamm seinen Reiz.

tp_bled_vintgar_img_3851

In diesem Beitrag verraten wir dir daher unsere Herbst-Wandertipps für eine der schönsten Natursehenswürdigkeiten Sloweniens und stellen dir zugleich das neue, monatliche Blogger-Projekt #7ways2travel vor.

Anreise zur Vintgar-Schlucht

Ausgangsort für unsere Wanderung in der Vintgar-Schlucht (auch Vintgar-Klamm genannt bzw. auf slowenisch Blejski Vintgar) ist Bled, eingebettet zwischen dem gleichnamigen, berühmten See und den Karawanken, die die Grenze zu Österreich bilden. Villach ist beispielsweise nur eine halbe Autostunde entfernt. Vorausgesetzt man wartet nicht stundenlang vor dem Karawankentunnel auf der Autobahn im Stau. Tipp: speziell im Hochsommer besser über den Wurzenpass via Kranjska Gora ausweichen!

tp_bled_vintgar_img_3886

Um nach Bled zu gelangen braucht man jedoch nicht zwingend ein Auto. In unserem Hostel treffen wir auf zahlreiche Backpacker, speziell aus Großbritannien und Deutschland, die mit dem Flugzeug in die Hauptstadt Ljubljana und mit dem Bus weiter nach Bled reisen. Somit starten auch viele ihre Wanderung in die Vintgar-Schlucht direkt in Bled und spazieren zunächst knapp 3,5 Kilometer über Ortsstraßen bis nach Podhom, wo sich der Eingang zur Klamm befindet.

Die Vintgar-Schlucht – ein wahres Naturjuwel!

Mit dem Auto braucht man dank Einbahnsystem in Podhom (durchgehend gut beschildert) zwar auch etwas mehr als fünf Minuten bis zum Parkplatz der Vintgar-Schlucht, aber dafür steht man dann nach dem Kassenhäuschen (Eintritt / Klammgebühr 4 Euro) schnell mitten in der Natur!

tp_bled_vintgar_img_3825

Über einen Steg überqueren wir die Radovna und sind begeistert von der Intensität der Farben. Was auf den Fotos teilweise wie stark bearbeitet aussieht, ist jedoch die natürliche Farbe des Flusses.

tp_bled_vintgar_img_3830

Nur wenige Meter vom Ufer entfernt, folgen wir dem Pfad flussabwärts. Teilweise schmiegen sich die Holzplanken eng an die Felsen, unter uns das rauschende Wasser der Radovna.

tp_bled_vintgar_img_3846

An kleineren Wasserfällen, den einen oder anderen Stromschnellen und unzähligen Steinmännern vorbei geht es schließlich 1,6 Kilometer tief in die Vintgar-Schlucht hinein.

tp_bled_vintgar_img_3864

Beim 13 Meter hohen Wasserfall Šum drehen die meisten Besucher schließlich um und gehen denselben Weg wieder retour zum Eingang der Klamm.

Da ich aber ungern einen Weg zweimal gehe, nehmen wir stattdessen eine Abzweigung durch den Wald in Richtung der Kirche Sveta Katarina und machen kurzerhand eine Rundwanderung zurück zum Parkplatz. Denn die zweite Hälfte des von nun an einsamen Weges führt über einen fast ebenen Almrücken wieder nach Podhom, mit herrlichem Fernblick auf die Karawanken.

Für die gesamte 6,5 Kilometer lange Wanderung musst du circa zwei Stunden gemütliche Gehzeit einplanen, sofern du ebenfalls direkt am Eingang der Klamm startest. Von Bled aus brauchst du in etwa doppelt so lange.

Unsere Route durch die Vintgar-Schlucht als Rundwanderung nördlich von Bled

Unsere Route durch die Vintgar-Schlucht als Rundwanderung nördlich von Bled

Nach der Wanderung ist …

Vor der Wanderung 🙂 Oder auch nur einem Spaziergang, je nach Definition. Jedenfalls bietet es sich an, vor oder nach deiner Wanderung in der Vintgar-Schlucht auch noch den Bleder See zu umrunden. Tipp: Am Westufer die Abzweigung in Richtung Ojstrica nehmen. Dann gelangst du nämlich in knapp 20 Minuten zum Aussichtspunkt mit dem spektakulären Blick auf den See und seine Insel. Mehr dazu liest du in Coris Beitrag „So macht Bled Sinn“!

tp_bled_insel_viewpoint_img_3820

7ways2travel: Sieben Blogs, sieben Wandertipps

Dieser Beitrag entstand im Rahmen des gemeinsamen Blogger-Projekts #7ways2travel: In jeder zweiten Woche eines Monats veröffentlichen ab sofort sieben bekannte, österreichische Reiseblogs jeden Tag einen Beitrag zu einem gemeinsamen Thema. Im Oktober nehmen euch unsere Kollegen passend zur Jahreszeit mit zu weiteren Wanderungen quer durch Europa.

7ways2travel-travelpins

Gerhard von Schienenreisen.com wandert entlang der alten Tauernbahn zwischen Mallnitz und Obervellach in Kärnten.

Melanie von Urlaubsgeschichten.at nimmt dich mit zu einer Wanderung rund um den Seewaldsee am Fuße des Trattbergs in Salzburg.

Maria von Kofferpacken.at schreibt dieses Mal über den Rota Vicentina Weitwanderweg an der Küste Portugals.

Angelika von Wiederunterwegs.com entdeckt die Wilden Wasser in Schladming und geht mit ihrem Hund Coffee „durch die Höll“ der Steiermark.

Mit Melanie und Jürgen von Lifetravellerz.com gehst du auf Strandwanderung an der Atlantikküste in Frankreich.

Gudrun alias die reisebloggerin.at berichtet über die Levadawanderung auf Madeira.

Florian Figl

Florian Figl

Flo, 28, leidenschaftlicher Outdoor-Fan und Wahl-Steirer. Früher kamen für mich nur Städtereisen in Frage, doch mittlerweile ist das anders. Auf unserer Weltreise habe ich vielfältige Naturlandschaften entdeckt und liebe es seitdem, mich in neue Abenteuer abseits des Großstadtdschungels zu stürzen. In den Bergen fühle ich mich dabei genauso zu Hause wie auf dem Wasser, egal ob beim Klettern, Mountainbiken, Surfen oder Canyoning.
Florian Figl

8 Kommentare zu “[7ways2travel] Wandern in der Vintgar-Schlucht in Slowenien

  1. Pingback: 7ways2travel: Wanderung um den Seewaldsee

  2. Pingback: #7ways2travel - 7 Reiseblogger aus Österreich

  3. Pingback: 5 Aktivitäten rund um den Bleder See in Slowenien | Travel Pins

  4. Pingback: Kroatiens Nationalparks: Plitvicer Seen und Paklencia | Travel Pins

  5. Pingback: Winter Abenteuer in Zell am See | Travel Pins

Kommentar verfassen