Grüner See: Ausflug zum schönsten Ort Österreichs

Miss-Wahlen gibt es auch für Orte und Plätze in der Natur. Der Grüne See in Tragöß hat es jedenfalls geschafft, er wurde im Oktober 2014 zum Sieger einer ORF Sendung über die schönsten Orte Österreichs gewählt. Nach meinem Besuch Anfang Juni muss ich sagen: Verdient! Soviele Stimmen für den Grünen See konnten ja auch nicht falsch liegen 😉

TP_Grüner_See

Was den See so besonders macht, steckt schon im Namen. Er leuchtet in sattem Grün, in allen Schattierungen von Dunkelgrün bis grellem Türkis. So glasklar ist das Wasser, dass du selbst an tieferen Stellen bis zum Grund sehen kannst. Ein Paradies für Taucher!

Update: Seit 1. Januar 2016 ist das Tauchen im Grünen See verboten! Der naturschutzrechtliche Grund: Durch die Aufwirbelungen des Seebodens könnte der See seine leuchtende Farbe verlieren und zu einer braunen Lacke verkommen, vor allem, weil der Tauchtourismus in den letzten Jahren immer mehr wurde.

Das Wasser, das den See speist entsteht übrigens durch die Schneeschmelze an den Ausläufern des Hochschwabs. Deshalb ist die beste Zeit für einen Besuch im Frühjahr, da der Wasserstand zu dieser Zeit am höchsten ist. Im Herbst hingegen kann es sein, dass der See nahezu austrocknet.

Hinkommen

Von Graz aus ist Tragöß, die näheste Ortschaft zum Grünen See, in etwas mehr als einer Stunde mit dem Auto zu erreichen, von Wien aus sind es etwa zwei. Du kannst dein Auto in der Nähe eines Wanderweges parken. Nach 20 Minuten Fußmarsch bist du am Ziel. In Wahrheit ist es kaum mehr als ein Spaziergang auf einer asphaltierten Straße ohne große Steigungen. So können auch unter anderem Familien mit Kinderwagen den Weg leicht bewältigen. Oder du entscheidest dich für einen Pferdekutschen-Shuttleservice!

Tipp für Motorradfahrer in Lederkluft: Besser am Parkplatz umziehen, ihr kommt sonst bei sommerlichen Temperaturen ziemlich ins Schwitzen 😉

Ankommen

Direkt um den See führt ein Pfad. Du kannst, wenn du möchtest, sogar ein Stück durch den See gehen, denn einige Wanderpfade gehen bei hohem Wasserstand einfach mit unter. Parkbänke ebenso.
Möchtest du etwas entspannen, dann kannst du dich direkt am Ufer in eine Wiese legen. Die schönste findest du am schnellsten, wenn du gleich im Uhrzeigersinn dem Pfad um den See folgst.

Tipps für heiß & kalt

Im Sommer solltest du natürlich auf jeden Fall leichte Bekleidung und sämtliche Utensilien für’s Sonnenbaden mitnehmen, denn draußen kann es richtig warm werden. Aber das Wasser, das ist richtig kalt. Selbst, als ich nur Fuß bis zum Knöchel ins Wasser hielt, hatte ich das Gefühl, dass mir das Bein abfriert. Kein Wunder, denn sämtliche Informationsquellen, die ich finden konnte sind sich einig, dass die Temperaturen kaum über acht Grad klettern. Da helfen auch keine Sonne und 30°C im Schatten.

Geheimtipp ist der Grüne See spätestens seit der Kür zum schönsten Ort Österreichs keiner mehr. Heißt, wenn du es lieber ruhiger hast, dann musst du bereits früh am Morgen vorbeikommen oder Wochenenden und Feiertage meiden.

Für Essen ist gesorgt! Direkt am See steht ein Gasthaus und auch im Ort gibt es zahlreiche weitere Speisemöglichkeiten.

Der Grüne See ist übrigens nicht die einzige Attraktion in der Nähe von Tragöß. Du findest neben einigen flachen Routen ebenso anspruchsvollere Wanderwege. Langweilig wird dir jedenfalls sicher nicht werden!

Leopoldsteinersee: Der schönste Bergsee für Klettersteig-Fans

Cori am Klettersteig über dem LeopoldsteinerseeDer Leopoldsteinersee befindet sich Luftlinie nur 15 Kilometer entfernt und steht oft völlig zu Unrecht im Schatten des berühmteren Grünen Sees! Ganz in der Nähe von Eisenerz und Erzberg liegt er auf 630 Metern Seehöhe eingezwängt zwischen der Seemauer mit dem Hochblaser-Gipfel und dem Pfaffenstein.

Was wir am, auf und hoch über dem Leopoldsteinersee erlebten und wie du dort hinkommst, liest du hier.

Corinna Donnerer

Corinna Donnerer

Cori, 25, und hauptberuflich als Physiotherapeutin selbstständig. Schon während der Schulzeit und des Studiums habe ich viele Gelegenheiten zum Reisen genutzt und war so als Austauschschülerin und Aupairmädchen in Chile. Praktika habe ich in Deutschland und der Schweiz gemacht. Gemeinsam mit Flo ging es nach meiner Ausbildung auf Weltreise und seitdem hat mich das Reisefieber fest im Griff.
Corinna Donnerer

2 Kommentare zu “Grüner See: Ausflug zum schönsten Ort Österreichs

  1. Anna

    Wow, das sind wirklich wunderschöne Fotos! Ich bin in Österreich bisher ja leider nur in Wien gewesen. Das muss ich mal ändern. 😉

    Herzlich
    Anna

  2. Pingback: Heiligengeistklamm in der Südsteiermark | Travel Pins

Kommentar verfassen