Seychellen abseits vom Strand? Reiseblogger verraten ihre schönsten Wanderungen im Inselparadies

Sie tragen Namen wie Anse Lazio, Georgette oder Source d’Argent und zählen zu den schönsten Stränden der Welt. Zu entdecken gibt es sie auf den oft nur wenigen Quadratkilometer großen Inseln der Seychellen.

photo credit: Markus Hennicken Seychelles via unsplash (license)

Doch was erwartet uns auf den Seychellen-Inseln abseits vom Strand?

Ein einwöchiger Zwischenstopp auf unserer nächsten Fernreise führt uns genau in diese paradiesische Inselwelt im Indischen Ozean. Sie liegt knapp 2.000 Kilometer vor der Ostküste Afrikas und etwa zwei Flugstunden nördlich von Madagaskar, unserem eigentlichen Reiseziel, über das wir dir in den nächsten Wochen noch mehr erzählen möchten.

Die Travel Pins im Strandurlaub auf den Seychellen? Noch dazu in einer vermeintlichen Flitterwochen-Destination? Nein, da ist nichts im Busch 😉 Wir sind bloß neugierig und da eine Reise nach Madagaskar mangels Direktverbindungen ohnehin einige Zwischenstopps notwendig macht, wieso nicht einen etwas längeren auf den Seychellen einlegen? Statt einer Nacht bleiben wir nun also eine Woche.

photo credit: alfaltendorf Seychelles 5/2017 via photopin (license)

Während unserer Reiseplanung sind wir auf unzählige Beiträge über die „schönsten Strände der Welt“ gestoßen. Dass es die auf den Seychellen (auch) zu finden gibt, glauben wir gern. Aber wer uns kennt, der ahnt bereits: So ein klassischer Strandurlaub, mit einer Woche im heißen Sand herumliegen, ist eigentlich gar nichts für uns. Dafür sind wir viel zu gerne Aktiv-Reisende und wollen mehr von Land und Leuten sehen! Schließlich soll auch das Inselinnere der drei Hauptinseln Mahé, Praslin und La Digue sehr schön sein.

Daher haben wir andere Reiseblogger gefragt und sie um ihre Tipps zu den Seychellen abseits vom Strand gebeten. Herausgekommen sind drei Wanderungen zu den schönsten Aussichtspunkten und – zugegeben – einem weiteren sehenswerten Strand, den man mit etwas Glück und zur richtigen Uhrzeit sogar fast für sich alleine haben kann!

Wanderung auf den Nid d’Aigle auf La Digue

Marina von La vida – Fotografin auf Reisen

Photo credit: La Vida - Fotografin auf Reisen

Der Nid d’Aigle ist mit seinen 333 Metern der höchste Berg auf La Digue. Der gut ausgeschilderte Weg auf den Gipfel ist etwa 3,5 Kilometer lang. Ich empfehle dir für den ersten Teil das Fahrrad, das typische Verkehrsmittel auf La Digue. Ein paar Meter südlich vom Hafen führt eine Straße ins Landesinnere. Nach dem Hotel Chateau St. Cloud geht es links zum Nid d’Aigle ab. Die Straße ist gut ausgebaut, steigt aber steil an. Unterwegs kannst du bereits tolle Ausblicke genießen. Am Ende der Straße befindet sich ein Lokal, das unter anderem frische Fruchtdrinks bietet.

Spätestens ab hier geht es für dich den letzten Kilometer nur noch zu Fuß weiter. Der schmale Weg durch den Wald führt über Stock und Stein, lässt sich aber gut laufen. Oben angekommen wirst du mit einem traumhaften 360°-Blick belohnt! Richtung Westen bietet sich ein genialer Blick auf den Ort La Passe, die gesamte Westküste von La Digue bis hin nach Praslin. Richtung Osten kann man die Nachbarinseln Marianne, Felicite, Grande Soeur und Petite Soeur sehen. Wer sich noch nicht in die Seychellen verliebt hat, tut es spätestens hier oben.

Photo credit: La Vida - Fotografin auf Reisen

Noch mehr Beiträge über die Seychellen und tolle Fotos von Marina findest du auf ihrem Reiseblog lavida-fotografie.de.

Photo credits: La Vida – Fotografin auf Reisen

Wanderung zur Anse Marron

Carina & Christian von Travelography

Photo credit: Travelography

Die Wanderung zur Anse Marron gehört zu den persönlichen Highlights unserer letzten Seychellen Reise. Die Wanderung beginnt am weltbekannten Strand Anse Source D’Argent. Auf Felsen führt der Weg in den tropischen Urwald La Digues. Hier bietet die vielfältige Vegetation Abwechslung für die verschiedenen Sinne. Ebenso kann man den seltenen Seychellen-Paradiesschnäpper hören, ihn mit etwas Glück sogar beobachten.

Photo credit: Travelography

In einem Auf und Ab führt uns der Weg immer wieder in menschenleere und versteckte Buchten. Fortlaufend waten wir abwechselnd durch das türkisblaue Wasser und überqueren unterschiedliche Felspassagen. Nach circa einer Stunde werden wir mit dem ersten Blick auf eine unbeschreibliche und bezaubernde Bucht belohnt: Aufgetürmte Felsen schützen die Anse Marron vor der Brandung des Indischen Ozeans, sie sieht sprichwörtlich aus wie aus dem Bilderbuch und ist es auch tatsächlich. Total fasziniert von diesem einmaligen Anblick gehen wir näher heran und tauchen wenige Minuten später als einzige an diesem Strand in das warme Wasser der Bucht. Hier lässt sich himmlisch entspannen. Der Weg zurück ist ein anderer und bietet einen beachtlichen Blick von oben auf die Anse Marron. Alleine sollte man die Tour jedoch nicht unternehmen, denn zu groß ist die Gefahr sich zu verlaufen und die Gezeiten falsch einzuschätzen, deshalb raten wir unbedingt zu einem Guide.

Photo credit: Travelography

Tipps zu den besten Fotolocations, Unterkunftsempfehlungen und einiges Wissenswertes mehr zu den Seychellen gibt es auf travelography.de.

Photo credits: Travelography

Wandern auf dem Trois Frères Trail auf Mahé

Wibke von WebundWelt.de

Photo credit: WebundWelt

Der Blick auf Seychellen Hauptstadt Victoria, die vorgelagerten kleinen Inseln sowie das in der Sonne glitzernde Meer: Die Aussicht von den Trois Frères entschädigt alle Mal für den durchaus schweißtreibenden Aufstieg. Der Beginn des Wanderweges liegt bei Sans Souci im Nordosten von Mahé. Von hier führt ein schöner Pfad durch üppig grünen Wald und vorbei an exotischen Blüten zu einem ersten Aussichtspunkt.

Photo credit: WebundWelt

Wer möchte, bleibt einfach hier auf den riesigen Granitfelsen sitzen und genießt den Blick. Für ambitioniertere geht es nach einer kleinen Pause weiter. Noch einmal müssen einige Höhenmeter zurückgelegt werden. Der Weg ist zwischenzeitlich steil und nicht ganz einfach zu begehen. Wer bis zum Gipfelkreuz kommen will sollte gute Schuhe und Wasser mitnehmen. Wenn das Ziel schon zum Fassen nahe ist, wird es dann noch einmal richtig herausfordernd. Ein Weg ist nicht mehr erkennbar und man muss die letzten Meter über die Granitfelsen mehr klettern als wandern. Der Ausblick aber, am Ende des Trois Frères Trails direkt unter dem Gipfelkreuz, ist einfach fantastisch.

Photo credit: WebundWelt

Wibke war auf den Seychellen nicht nur wandern, sondern hat dort sogar ihren Mann geheiratet. Wer ebenfalls von einer Hochzeit am Strand träumt, schaut am besten auf WebundWelt.de vorbei.

Photo credits: WebundWelt

Warst du ebenfalls schon auf den Seychellen und hast weitere Tipps für uns? Speziell für Praslin würden wir noch welche suchen, da wir hier zwei Nächte verbringen werden. Gerne nehmen wir deinen Tipp auch noch in unserem Beitrag mit auf und verlinken auf deinen Blog!

Florian Figl

Florian Figl

Flo, 29, leidenschaftlicher Outdoor-Fan und Wahl-Steirer. Früher kamen für mich nur Städtereisen in Frage, doch mittlerweile ist das anders. Auf unserer Weltreise habe ich vielfältige Naturlandschaften entdeckt und liebe es seitdem, mich in neue Abenteuer abseits des Großstadtdschungels zu stürzen. In den Bergen fühle ich mich dabei genauso zu Hause wie auf dem Wasser, egal ob beim Klettern, Mountainbiken, Surfen oder Canyoning.
Florian Figl

2 Kommentare zu “Seychellen abseits vom Strand? Reiseblogger verraten ihre schönsten Wanderungen im Inselparadies

  1. Pingback: Warum ich ausgerechnet Madagassisch lerne | Travel Pins

Kommentar verfassen