30 Tage Rundreise durch Thailand (Reiseplanung)

Als letzte Station unserer fast 6-monatigen Weltreise werden wir Thailand besuchen. Genau 30 Tage lang reisen wir durch das Land des Lächelns. Unsere Reiseroute führt uns von Bangkok über den Golf von Thailand, die Andamanensee bis hinauf in den Norden Thailands.

Longtail Boat At Maya Bay, Krabi, Thailand

Was wir dort so vor haben, verraten wir dir in diesem Beitrag – spontane Planänderungen, weil wir an einem Ort doch lieber länger (oder gar kürzer?) bleiben möchten, nicht ausgeschlossen.

Vorweg: Es ist dies unsere erste Thailandreise. Unsere Route ist daher sicherlich recht „klassisch“ gewählt. Wenn DU allerdings einen Geheimtipp hast, wo wir unbedingt auch noch hinmüssen, weil es dort das leckerste Essen, den schönsten Strand, die nettesten Tuk Tuk Fahrer etc. gibt, lass es uns bitte in einem Kommentar wissen 😉

Bangkok

Erster und letzter Stopp ist Bangkok. Wir werden live dabei sein, wenn Thailands König Bhumibol am 5. Dezember seinen 87. Geburtstag feiert. Von allen Monarchen weltweit ist er übrigens schon am längsten im Amt (seit 1946) und für das ansonsten durch häufige Unruhen und Militärputschs gebeutelte Land ein gewisser Stabilitätsfaktor.

Watpichayart

Ein paar Tage in der berüchtigt quirligen Hauptstadt sollten reichen, um sich zunächst einen groben Überblick zu verschaffen. Nach dem ersten Wochenende machen wir uns per Bahn oder Bus auf nach Chumphon, da wir rund um Silvester ohnehin noch mehr Zeit in Bangkok verbringen wollen.

Bangkok at Night

Insel-Hopping und Tauchkurs auf Ko Tao

Von Chumphon geht es mit dem Boot nach Ko Tao. Die kleine Insel im Golf von Thailand ist bekannt als Paradies für Taucher: Höchste Zeit also, dass wir dort unsere PADI-Ausbildung machen und lernen, wie man mit Flasche taucht. Verglichen mit den Tauchschulen auf Gili Trawangan in Indonesien, sollen jene auf Ko Tao auch nochmal deutlich günstiger sein (ca. 300 statt 400 US-Dollar?). Auf der Insel selbst dürften die Preise aller Schulen wiederum ident sein. Allerdings haben wir von einer Reisebekanntschaft erfahren, dass sich eventuell eine kostenlose oder zumindest sehr günstige Unterkunft in der Tauchschule heraushandeln lässt.

Ko Tao, Mango bay - panoramio

Nach 3-4 Tagen Tauchkurs werden wir hoffentlich wissen, was der angeblich beste Tauchspot Thailands so hergibt und ob wir noch ein paar Tage dranhängen.

Unser absolvierter Kurs will natürlich auch gefeiert werden, also geht es von Ko Tao weiter nach Ko Phangan, der berüchtigten „Full Moon“ Party-Insel. Wenn es sich von Ko Phangan aus organisieren lässt, werden wir auch einen Tagesausflug in den Ang Thong Marine Nationalpark machen, ein Archipel aus über 40 dicht bewachsenen Inseln mit einer angeblich atemberaubend schönen Lagune. Notfalls eben von Ko Samui, obwohl ich diese Insel eher meiden wollte. Länger als ein paar Tage werden wir es aber wohl auch auf Ko Phangan nicht aushalten, also geht es wieder zurück ans Festland nach Surat Thani.

Excellent visibility with Koh Tao and even Koh Nangyuan visible in the far distance

Andamanensee: Ko Phi Phi & Ko Lanta

Von Surat Thani aus organisieren wir uns einen Bustransfer nach Krabi bzw. weiter zur Ao Nang Bucht. Das sollte in circa 3-4 Stunden Fahrzeit zu schaffen sein. Jedenfalls befinden wir uns nun an der Südwestküste Thailands, an der Andamanensee.

Krabi Panorama

Neben dem bei Urlaubern beliebten Badeort Phuket finden sich dort weiter südlich auch Insel-Paradiese wie Ko Phi Phi und Ko Lanta, welche wir unbedingt besuchen wollen. „The Beach“ Hype hin oder her, hoffen wir nach unserem Tauchkurs und den Partynächten auf Ko Phangan, hier ein wenig auszuspannen und es mit dem für uns eher ungewohnten „Nichtstun“ zu versuchen. Vielleicht klappt es ja diesmal 😉

Koh Phi Phi views

Chiang Mai: Unterwegs in Thailands Norden

Nach zwei Wochen Insel-Hopping geht es gut aufgewärmt in den Norden Thailands. Dort ist es zwar auch nicht wirklich kalt, aber immerhin ist es in der Bergregion rund um Chiang Mai definitiv angenehmer als in Bangkok. Aller Voraussicht nach werden wir am Heiligen Abend von Krabi nach Chiang Mai fliegen, da hier die Flüge mit Air Asia um fast das dreifache günstiger sind, als an den umliegenden Tagen.

Chiang Mai sunday evening walking street

Chiang Mai ist als zweitgrößte Stadt mit dem „besseren Klima“ und extrem günstigen Lebenshaltungskosten nicht nur ein beliebter (Wohn-)Ort für die Digitalen Nomaden unter den Reisebloggern, sondern bietet sich auch perfekt als Ausgangspunkt für Ausflüge ins Umland an.

Bei Florian vom flocblog haben wir uns deshalb einige Tipps geholt, z.B. wie wir mit nur 10 Euro einen ganzen Tag lang auskommen. Noch mehr Empfehlungen für Chiang Mai und generell für unsere Thailandreise holen wir uns im Blog Faszination Südostasien von Stefan.

Jahres- und Reiseausklang in Bangkok

Am Landweg werden wir die 700 Kilometer nach Bangkok zurücklegen. Mögliche Zwischenstopps wären in Sukhothai und Ayutthaya. Beide Städte zählen aufgrund ihrer zahlreichen Tempelanlagen bzw. -ruinen zum UNESCO Welterbe.

In Bangkok selbst werden wir schließlich 2014 und somit auch unser Weltreise-Abenteuer ausklingen lassen. Für mich ist es auch das erste Mal, dass ich Silvester außerhalb Österreichs feiere. Am 2. Jänner geht es nach 173 Tagen, in denen ich durch Island, die USA, Südamerika und Südostasien unterwegs war, wieder zurück in die Heimat. Ich bin schon gespannt, was das (Reise-)Jahr 2015 für mich bereit hält. Konkrete Pläne gibt es zwar noch keine, aber reisemüde bin ich jedenfalls noch lange nicht 😉

Auf der Landkarte sieht unsere Route durch Thailand so aus:

Was sind deine ultimativen Thailand-Tipps? Ich freue mich, über deinen Kommentar! 🙂

Florian Figl

Florian Figl

Flo, 28, und leidenschaftlicher Städte-Reisender. Ich liebe das urbane Umfeld, die Vielzahl an Möglichkeiten und Dingen, die es an jeder Straßenecke zu entdecken gibt. Auf meiner Weltreise habe ich aber auch die Liebe zum Wandern und zur Natur entdeckt.
Florian Figl

10 Kommentare zu “30 Tage Rundreise durch Thailand (Reiseplanung)

  1. Florian

    Danke für die Erwähnung, die Mofa-Runde in Chiang Mai ist wirklich sehr empfehlenswert und ein Geheimtipp. Hoffe euch gefällt’s auch.

    Nicht gerade Geheimtipp, aber sehr sehenswert und mit einem Thailandtrip sehr gut zu verbinden ist übrigens Angkor Wat. Vielleicht nehmt ihr ja statt in Ayutthaya oder Sukhothai zu halten von Chiang Mai lieber den direkten Bus nach Bangkok um von hier noch 2-3 Tage einen Abstecher nach Angkor Wat in Kambodscha zu machen.

    Die „Mutter aller Tempel“ lohnt sich sehr und ist vom Umfang und der historischen Wucht nicht zu vergleichen mit den ehemaligen Thai Hauptstädten. Es gibt jetzt einen VIP Bus von Bangkok direkt nach Siem Reap und Air Asia fliegt die Strecke auch.

    1. Flo Autor des Beitrags

      Danke für die weiteren Tipps, Florian!

      In Angkor waren wir allerdings schon letzte Woche, sind nämlich von Kuala Lumpur direkt nach Siem Reap, dann Sonnenuntergang und -aufgang in Angkor Wat und am nächsten Tag mit dem Boot über den Sangker nach Battambang (auch empfehlenswert). Momentan sind wir gerade in Phnom Penh, wo ich mir gleich am ersten Tag ein Cut über dem Auge zugezogen habe und trotz Recherche in einem Krankenhaus zum Nähen gelandet bin, wo sie weder Englisch noch Französisch konnten. Hoffe zwar, dass du es selbst noch nicht gebraucht hast, aber hast du eventuell einen Krankenhaus-Tipp für Bangkok für mich? Dort müsste ich mir dann nächste Woche die Nähte wieder rausnehmen lassen. Und Ko Tao muss wohl auch noch ein paar Tage länger auf mich warten 😉

      Liebe Grüße,
      Flo

      1. Florian

        Oh sorry, da habe ich nicht aufgepasst mit eurer Route. Battambang hat uns auch gefallen. Sehr relaxed.

        Ich kann leider aus aktuellem Anlass ein Krankenhaus in Bangkok sehr empfehlen, das Samitivej in Sukhumvit. Ist wirklich ein ganzes Niveau über dem was ich aus Deutschland kenne und Englisch ist kein Thema.

        Man kann sogar online einen Termin ausmachen mit dem jeweiligen Facharzt:
        http://samitivejhospital.com/

        Bangkok wartet auf euch. Der Königsgeburtstag ist schon 4 Tage vorher in vollem Gange, heute war große Militärparade:
        https://twitter.com/RichardBarrow/status/539713599153766400

        Gute Besserung und Grüsse aus Bangkok!

        1. Flo Autor des Beitrags

          Kein Problem, hätte ich auch nicht erwartet. Hier im Blog sind wir unserer Reise ja meistens ein paar Wochen hinterher, hier einmal ausnahmsweise zwei Tage voraus.

          Danke für den Krankenhaus-Tipp, die Website und vor allem die Terminvereinbarung sieht ja schon mal hoch-professionell aus!

          Wow, die Parade sieht ja vielversprechend aus. Habe gehört, am Freitag gibt es ein großes Feuerwerk 🙂

  2. rahel

    Hey ihr 2!
    tipps fuer chiang mai: sucht euch eine unterkunft ausserhalb des stadtzentrums wie z.b. malin rsidence (sehr empfehlenswert!!) In der city hats nur touris. Ausserhalb ists viel besser/authentischer. Mietet euch gleich einen scooter uns besucht fuer ein paar trainings die lanna muaythai schule!
    Gruesse

    1. Flo Autor des Beitrags

      Super, danke für deine Tipps, Rahel! Seid ihr eigentlich immer noch in Chiang Mai? Cori hat mir erzählt, dass ihr dort ja quasi hängengeblieben seid, weil es euch so gut gefällt 😉

      Liebe Grüße aus Phnom Penh,
      Flo

  3. Traveling Shapy

    Hi,
    die Route hört sich ja schonmal ganz vernünftig an !

    Tauchen: Ko Tao ist wirklich extremst günstig, zudem empfehle ich euch im Süden der Insel abzusteigen. Hier ist es sehr ruhig und zur Not ist man mit einem Roller schnell wieder drin in der Action. Mein Bruder hat damals dort auch seinen OW gemacht, für 200 € wenn mich nicht alles täuscht. Meiner Meinung nach sehr gute Lehrer, hier tut man sich sehr schwer eine Tauchschule ohne deutsch sprechende Lehrer zu finden 😀 Das mit den kostenlosen Unterkünften stimmt, wir hatten damals zu zweit ein Zimmer für ca. 9 Tage umsonst, da ich einige Tauchgänge unternommen habe und mein Bruder wie gesagt seinen Tauchschein gemacht hat.

    Bucht auf keinen Fall im vorraus, da man bei der Überfahrt genug Leute findet die einem Angebote unterbreiten, die natürlich auch günstiger sind.

    Ko Phangan empfehle ich jetzt nicht so, einfach zuviel los, gerade bei der Full Moon Party, aber da muss sich jeder selbst ein Bild davon machen. Ich brauch es zumindest nicht nocheinmal.

    Krabi und die umliegenden Inseln sind wirklich zu empfehlen, das es dort natürlich sehr überlaufen ist sollte euch klar sein. Tauchen ist übrigens dort schöner als auf Ko Tao, aber das liegt immer im Auge des Betrachters.

    Auf jeden Fall eine schöne Zeit in Thailand !!!

    Matthias

    1. Flo Autor des Beitrags

      Hallo Matthias,

      danke für deine Tipps zu Ko Tao, die sind goldwert! Bin auch schon in Kontakt mit einer Tauchschule, die mir sehr sympathisch erscheint, aber nach ein paar Mails hin & her wollten sie mich (natürlich) auch dazu bewegen, schon vorab zu buchen, um mir einen Platz garantieren zu können. Da ich aber wegen einer genähten Wunde am Kopf ohnehin noch mindestens zwei weitere Tage in Bangkok bleibe, wollte ich das aber nicht. Werde morgen einen Arzt konsultieren und mir eine Freigabe für’s Tauchen holen bzw. mir den Rat holen, wieviele Tage ich damit noch warten sollte.

      Bezüglich Partys auf Ko Tao und Ko Phangan, hast du eventuell schon über den „Beach Clean-Up“ gelesen? Demnach scheint das ziemlich zurückzugehen mit den wilden Feiern und zugemüllten Stränden. Bin selbst auch gestern erst darauf gestoßen, als ich plötzlich viel Traffic von diesem Artikel auf Travelbook bekam, in dem ich unten verlinkt wurde: http://www.travelbook.de/welt/Thailand-Straende-sollen-vorzeigbar-sein-Das-Ende-der-Beach-Partys-574553.html

      Liebe Grüße aus Bangkok,
      Flo

      1. Traveling Shapy

        Guter Artikel, ne wusste ich garnicht. Bin derzeit eh mehr auf Südamerika fixiert, da verpass ich die Sachen in Südostasien.

        Wenn euch die Tauchschule sympathisch ist, würde ich auch buchen. Wir haben uns halt 3 Schulen angeschaut und die, die mir am kompetentesten vorkam und zu uns gepasst die haben wir genommen.

        Qualität ist auf Ko Tao eh hoch, da soviel Konkurrenz unterwegs ist.

        Viele Grüße

        Matthias

  4. Franziska

    Hi Florian,
    wenn ihr noch Zeit über habt müsst ihr unbedingt in Bangkok eine Fahrrad Tour machen. Die ist echt super! Bei Co van Kessel Bangkok Tours. So kann man Bangkok auf eine ganz andere Weise kennenlernen, echt sehr zu empfehlen. Co van Kessel Bangkok Tours wurde von einem Holländer gegründet und die kennen sich ja bestenes mit Fahrrad fahren aus 😉
    Bei solch einer Tour ist immer ein holländischer und ein thailändischer Gids dabei.

    Und wenn ihr auf Koh Tao seit, dann müsst ihr unbedingt auf die Insel Nanguyan, ist eine sehr kleine Insel, aber für ein paar Stunden zum schwimmen und relaxen hält man es dort gut aus.

    Liebe Grüße und Viel Spaß.
    Franziska

Kommentar verfassen